Vorträge

Ob Motivations- oder Diabetes-Vortrag –
Mit seiner mitreißenden, sympathischen und authentischen Art, animiert Matthias Steiner die Menschen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Für folgende Vorträge kann Matthias gebucht werden:

Reißen, Stoßen, Kämpfen – mein harter Weg an die Spitze

Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister, Sportler des Jahres 2008, Bambi-Preisträger, die Liste des Erfolges ist lang bei Matthias Steiner.

Ein Mann, der seine Ziele auch nach denkbar größten Rückschlägen weiterverfolgt.

Ein Mann, der nie liegen bleibt, sondern immer wieder aufsteht.

Er ist nicht liegen geblieben nach der Typ 1-Diabetes-Diagnose im Jahr 2000.
Er ist nicht zerbrochen nach dem dramatischen Unfalltod seiner ersten Frau und auch eine knapp 200 Kilo schwere Hantel, die ihm bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London in den Nacken krachte, konnte ihm nicht das Genick brechen.
Er zeigt wie kaum ein anderer, dass man, egal wie steinig der Weg ist, es ganz nach oben in die 1.Liga schaffen kann.
Matthias Steiner ist Experte für Selbstmotivation und Fokussierung auf ein Ziel.
Grundlage seines Vortrages ist sein Olympiasieg 2008 in Peking. Er referiert darüber, wie er sich trotz vieler Hürden immer wieder motiviert an seinem Ziel festzuhalten, wie er mit neuen Herausforderungen umgeht und wie er es schließlich schafft sein Ziel umzusetzen.

Diese Erlebnisse und Erfahrungen aus seiner sportlichen Karriere bringt er in einen engen Zusammenhang mit den Anforderungen des modernen Berufslebens. Dabei motiviert er zum konsequenten Abrufen des eigenen Potentials. Zudem zeigt er auf, wie man sich auf ein Ziel fokussiert.

 

Reißen, Stoßen, Messen – Mit Diabetes zum Olympiasieg ist kein Zuckerschlecken

Matthias Steiner ist seit seinem 18 Lebensjahr Typ I Diabetiker.

Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung, bei der die Bauchspeicheldrüse ihre für den Menschen überlebenswichtige Insulinproduktion für immer einstellt. In Deutschland sind daran 400.000 Menschen erkrankt, davon 30.000 Kinder und Jugendliche. Die Ursache für diese Form des Diabetes ist unklar. Es können Erbanlagen oder eine Infektion dafür verantwortlich sein. Süßigkeiten oder Übergewicht, wie fälschlicherweise oft geglaubt wird, haben damit nichts zu tun. Bei Matthias war der Auslöser eine verschleppte Grippe. Folge: Seither muss Matthias mehrmals täglich seinen Blutzucker messen. Ist der Blutzucker zu hoch, muss er Insulin spritzen. Seit 2014 trägt er eine Insulinpumpe, die im das Leben mit Diabetes enorm erleichtert.

Bei der Diagnose im Jahr 2000 wurde ihm gesagt, er müsse mit dem Leistungssport aufhören. Doch Matthias kämpfte weiter und schaffte das fast Unmögliche. Trotz seines Handicaps wurde er Olympiasieger.
Wie er das geschafft hat, vermittelt sein Vortrag und gleichzeitig zeigt er Wege auf, wie andere mit dieser Erkrankung umgehen lernen.

 

REFERENZEN (Auswahl)

Accu-Chek/ Roche Diabetes Care Deutschland GmbH
AFRISO-EURO-INDEX GmbH
AstraZeneca GmbH
AFD Allgemeiner Finanzdienstleister GmbH
BASF SE
Burda Senator Verlag GmbH
DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Deutscher Sparkassen und Giroverband e.V.
DIC Asset AG
Diabetes Research Department
23. Diabetes Symposium
Frank Martz & Söhne Private Treuhand GmbH
FORD
GfM Trend- Möbeleinkaufsverband
Grünenthal Pharma GmbH
IHK Heilbronn
ISPO Health an Fitness
Landesinnung Schornsteinfeger RLP
Management Club Wien
MPC Capital AG
MedAix Training GmbH
TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH
Tupperware Deutschland
VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG
Wempe KG Mannheim
Wacker Chemie AG


KUNDENMEINUNG (Auswahl)

C. Seifert, GF Deutsche Fußball Liga DFL: „Der Vortrag von Matthias Steiner im Rahmen einer Mitarbeiterveranstaltung der DFL hat alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachhaltig beeindruckt. Seine sehr persönlichen Erfahrungen und lebhaften Schilderungen, wie Eigenantrieb und Fokussierung, aber auch der Umgang mit Niederlagen und Rückschlägen eine Karriere prägen können, lassen keinen kalt. Über Motivation und Wille reden viele. Aber er wurde dadurch zum Olympiasieger

VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG: Sie haben gestern einen tollen Vortrag gehalten. Dafür gab es zurecht von den geladenen 1.200 Gästen den größten Applaus der letzten Jahre. In besonderer Weise hat uns ihr empathischer Vortragsstil gefallen. Sie hatten den ganzen Saal auf ihrer Seite. Sozusagen “Note 1 mit Sternchen”. Schön war auch, dass sie so nah bei den Menschen waren noch lange nach dem Vortrag für Autogramme und Bilder zur Verfügung standen. Hierfür noch ein extra Dankeschön!